Die Heilige Stadt

 


Ein Traum ist mir erschienen, der mich bezaubert hat.
Ich stand in Alt-Jerusalem,der auserwählten Stadt.
Ein Mensch war dort von Wiegen, dafür erklang ein Lied:
Die Menschheit sei in Frieden, und ein Engelschor sang mit.
Die Welt sei stets im Frieden, und ein Engelschor sang mit.


Chorus
Jerusalem, Jerusalem, höre das Lied zum Heer:
Hosianna, in der Höhe, gelobt sei Gott der Herr.(x2)


Doch als der frühe Morgen kam sah ich die Wirklichkeit,
ein Volk das keine Heimat hat seit langer, langer Zeit.
Das Paradies ist längst schon fern, dafür ist gar kein Raum,
Und doch träumt jeder gerne diesen schönen alten Traum.(x2)

 


Und doch ein Traum ersteht vor mir in meiner Fantasie.
Ich seh die heilge Stadt vor mir so herrlich wie noch nie.
Die Tore sind geöffnet weit, man kommt von fern und nah.
Man spricht nicht mehr von Kämpfen hier, von dem, was einst geschah.
Die Mauern werden höher sein, denn hier sind alle gleich.
Das Lied, mein Traum, Jerusalem, ein herrlich Himmelreich.
Das ist mein Traum, – Jerusalem, ein herrlich Himmelreich.

 


Last Chorus
Jerusalem, Jerusalem, Stern einer neuen Zeit.
Hosianna in der Höhe Hosianna in Ewigkeit.(x2)

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.