Das alt rauhe Kreuz

 


Dort auf Golgatha stand einst ein alt’ rauhes Kreuz,
stets ein Sinnbild von Leiden und Weh, doch ich liebe das Kreuz,
denn dort hing einst der Herr, und in ihm ich das Gotteslamm seh’.


Refrain
Schätzen werd’ ich das alt’ rauhe Kreuz,
bis ich Jesum erblick auf dem Thron.
Ich will halten mich fest an dem Kreuz,
einst erhalt’ ich dafür eine Kron’.


Dieses alt’ rauhe Kreuz, von der Welt so verhöhnt,
zieht mich wunderbar mächtiglich an, hat doch dort Gottes Lamm,
das vom Thron zu uns kam, für uns Sünder Genüge getan.


Diesem alt’ rauhen Kreuz bleib’ auf immer ich treu,
trage williglich Schande und Hohn. Einstens ruft er mich heim,
wo ich ewig darf schau’n seine Herrlichkeit vor Gottes Thron.

Leave a Reply

Your email address will not be published.